Mit greensoda die Lust am Leben genießen

Wir produzieren klimaneutral

Alle Produktionsschritte und Elemente der greensoda-Flaschenfüllung sind aus nachwachsenden Rohstoffen oder ohnehin anfallenden Reststoffen aus anderen Produktionsprozessen gewonnen. So werden für die Aufkleber z. B. abbaubare Stärken verwendet. Die Gase werden nicht aus Gesteinen gepresst und so als zusätzliches CO2 in die Atmosphäre freigesetzt. Beim Produktionsprozess von greensoda wird ausschließlich CO2 verwendet, das ohnehin bereits in der Atmosphäre vorhanden ist. Auch die Logistiklösungen sind klimaneutral und umweltfreundlich.

Unser biogenes CO2 ist nachhaltig

Biogenes CO2 wird – anders als herkömmliche Kohlensäure – zu 100 Prozent aus Biogas gewonnen. Damit werden die Ressourcen der Erde geschont und erdgeschichtlich alte, wertvolle Ablagerungsstätten für die Zukunft erhalten. Denn Biogas entsteht bei der Verwertung von Bioabfällen. Es handelt sich dabei also um ein sehr junges Gas, das automatisch an der Erdoberfläche zur Verfügung steht und gewonnen werden kann. Die blühenden Landschaften bleiben erhalten. Ein sichtbar bunter Erfolg und ein sinnvoller Beitrag zur Klimaneutralität.

Wir lassen die Welt an unserem Erfolg teilhaben

Von jeder verkauften Flaschenfüllung gehen 2 Cent in Trinkwasserprojekte in Afrika. So helfen Sie mit jedem Kauf einer Flaschenfüllung von greensoda in entlegenen Dörfern Afrikas den Zugang zu einer einfachen Trinkwasserversorgung zu schaffen. Wir arbeiten hier mit der Neven Subotic Stiftung zusammen. Sie dürfen darüber hinaus natürlich auch gerne direkt in die Trinkwasserprojekte der Neven Subotic Stiftung spenden. Den aktuellen Spenden stand sehen sie hier.

Das alles in der Premium XXL-Version bei 3 Liter mehr Sprudelkapazität durch 25 g mehr Füllinhalt gegenüber herkömmlichen Soda-Flaschenfüllungen. Wir erfüllen dabei natürlich alle Qualitätsstandards, die ein wertbeständiges Label wie „Made in Germany“ ausmachen.